img_forumofac16-video.jpg

Image 3_de.jpg (Intervenants)

Referenten

Dr. Mario Magada | Dr. David Voltz | Dr. Salome Von Greyerz | Laura Regazzoni Meli | Dr. Urs StoffelDaniele Finzi Pasca | Stephan Klapproth

Dr. Mario Magada
Generaldirektor, Ofac
Mario Magada wurde 1961 geboren und schloss an der Universität Lausanne das eidgenössische Apothekerdiplom ab. 1989 erwarb er seinen Doktortitel an der Fakultät für Pharmazeutische Wissenschaften für die Entwicklung eines Screeningtests in der Ophtalmologie für die Pharmaindustrie. Parallel dazu arbeitete er in der Apotheke und machte mehrere Praktika in der Industrie. Er stiess als Projektleiter zu Ofac, wurde 1990 Direktor der Marketingabteilung und im November 2013 zum Generaldirektor ernannt.
Dr. David Voltz
Ofac, Direktor Leistungen
Nach dem Doktortitel in technischen Wissenschaften an der EPFL arbeitete David Voltz zuerst als Ingenieur in der Projektleitung und Ausbildung, bevor er zwei auf Medizininformatik spezialisierte Unternehmen mitbegründete. Er begann 2003 bei Ofac und wurde 2009 in die Unternehmensleitung integriert, zuerst als Direktor der Abteilung Informationssysteme und seit 2015 ist er Direktor der Abteilung Leistungen. Er ist verantwortlich für die Verwaltung sämtlicher von Ofac in mehreren Schweizer Kantonen durchgeführten eHealth-Projekte. Ausserdem ist er Mitglied des Verwaltungsrats der HIN AG.
Dr. Salome von Greyerz
BAG, Leiterin Abteilung Gesundheitsstrategien 
Salome von Greyerz ist Doktor in Pharmazie, hat einen Master in Angewandter Ethik und besetzt seit 2002 führende Positionen beim BAG. Seit 2011 leitet Sie die Abteilung «Gesundheitsstrategien», deren Mission es ist, Gesetzesentwürfe, Strategien und weitere Dossiers zu mehreren Teilbereichen der Gesundheitspolitik zu erarbeiten. In ihrer Funktion hat sie unter anderem den Auftrag, das 2017 in Kraft tretende Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) umzusetzen. 
Foto Laura R._90x122px-1.jpg Laura Regazzoni Meli
Generalsekretärin bei ACSI (Konsumentenverband der italienischen Schweiz)
Mit einem Lizenziat in Politikwissenschaften der Universität Genf startete Laura Regazzoni Meli in eine journalistische Karriere, bevor sie sich bei der ACSI, Konsumentenlobby der italienischen Schweiz, für die Verteidigung der Konsumenteninteressen einsetzte. Neben ihrer dortigen Funktion als Generalsekretärin engagiert sich Laura Regazzoni Meli auch gesundheitspolitisch. Sie vertritt bei «Rete Sanitaria» die Interessen der Patienten / Versicherten des Kantons. Es handelt sich dabei um ein Tessiner Projekt, das insbesondere mittels eHealth die Zusammenarbeit der Akteure des Gesundheitswesens verbessern will. Ausserdem gehört sie der kantonalen Kommission für die Gesundheitsbeobachtung an, die sich für die Anerkennung der Rechte der Patienten einsetzt.
Dr. Urs Stoffel
eHealth Spezialist und Mitglied des Zentralvorstands der FMH und des Vorstands des Trägerschaftsvereins ZAD

Urs Stoffel, Chirurg in einer Gruppenpraxis in Zürich, ist eine Schlüsselfigur in der Berufspolitik seines Kantons. Nach mehreren Jahren an der Spitze der Zürcher Ärztegesellschaft verlässt er Anfang Jahr diesen Posten und wird eHealth Spezialist derselben Gesellschaft, mit dem Auftrag, ein kantonales Projekt für das elektronische Patientendossier zu starten (Zurich Affinity Domain – ZAD). Als Mitglied des Zentralvorstands der FMH ist Urs Stoffel Verwaltungsratspräsident der Gesellschaften HIN SA, spezialisiert auf gesicherte, digitale Kommunikation zwischen Ärzten – Ofac ist Minderheitsaktionär – und NewIndex AG, die im Bereich medizinische Datenverarbeitung tätig ist.
Daniele Finzi Pasca
Schauspieler, Regisseur und Choreograph
Daniele Finzi Pasca ist ein weltberühmter Tessiner Regisseur und vielseitiger Künstler, der seine Shows mit seiner Truppe Compagnia Finzi Pasca in zahlreichen Ländern aufführt. Er war Autor und Regisseur der Schlussfeier der Olympischen Spiele von Turin 2006, wofür er den Swiss Award in der Kategorie Show erhielt. Zwei Jahre später erhält er den Hans Reinhart-Ring, höchste Auszeichnung im Theaterleben der Schweiz, für sein Gesamtwerk. Daniele Finzi Pasca brillierte 2014 mit der Regie der Abschlussfeier der Olympischen Spiele sowie der Eröffnungsfeier der Paralympischen Winterspiele in Sotschi. Ausserdem wurde er mit der Konzipierung und Regie der nächsten Ausgabe des Waadtländer Winzerfests von 2019 in Vevey beauftragt.  

MODERATOR

Stephan Klapproth Stephan Klapproth
Journalist und Moderator
Stephan Klapproth moderierte von 1993 bis 2015 die Nachrichtensendung «10vor10» im Schweizer Fernsehen. Als Moderator und Reporter ist er für mehrere Sondersendungen zuständig und unterrichtet Journalismus an den Universitäten Neuenburg und Zürich. Vor seiner Tätigkeit beim Schweizer Fernsehen arbeitete er als Journalist für verschiedene Medien, Tageszeitungen und Radiosender. Stephan Klapproth studierte Politologie, Wirtschaft und Zeitgeschichte an der Universität Genf. 

 

©Ofac -  Tous droits réservésfavicon.pngfavicon.ico