img_forumofac16-video.jpg

Javascript

Intervenants.jpg

Referenten

Dr. Daniel Kraft | Hans-Peter Bröckerhoff | Chris Christiansson | Grégoire LeclercqAntje Niemeyer  | Dr. Mario Magada | Gilles Marchand  | Stephan Klapproth

daniel_krafft_90x122.jpg Dr. Daniel Kraft
Arzt und Forscher, Singularity University, San Francisco
Daniel Kraft hat ein Diplom der Universität Standford und gilt als Visionär in der Medizin. Neben seiner Karriere als Forscher und Kliniker während der er zahlreiche Publikationen veröffentlichte und Konferenzen gab, ist Daniel Kraft auch Unternehmer und Verwalter mehrerer Start-ups, die im Bereich digitale Gesundheit tätig sind. Dieser herausragende Wissenschaftler mit Erfindungsgeist ist heute spezialisiert auf Fragen zu den Auswirkungen der technologischen Innovationen auf die Gesundheit und die Medizin. Daniel Kraft ist zudem Inhaber des Lehrstuhls für Medizin an der Singularity University, eines privaten Unternehmens im Silicon Valley, das Universität, Think-Tank und Zentrum für Unternehmensinkubation in einem ist.
https://su.org/
hans-peter-bröckerhoff_90x122.jpg Hans-Peter Bröckerhoff
Gründer, Herausgeber und Chefredakteur des Fachmagazins E-HEALTH-COM 

Hans-Peter Bröckerhoff (Jahrgang 1954) ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur des in der Nähe von Frankfurt herausgegebenen Fachmagazins E-HEALTH-COM, das sich als Kommunikationsplattform der deutschsprachigen eHealth-Community versteht. Der Journalist und Kommunikationsberater war nach dem Studium der Volkswirtschaft und der Publizistik lange als Redakteur und Chefredakteur sowie als Verlagsmanager für unterschiedliche Medien im Gesundheitswesen tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte waren und sind die Entwicklung von Kommunikationskonzepten und Medien sowie die Fachkommunikation.
http://e-health-com.de

Chris 1_90x122.jpg Chris Christiansson
Gründer und Generaldirektor von Human Health Technologies Ltd/TalisLife GmbH
Chris Christiansson, ist 1950 in Schweden geboren und machte als internationaler Skirennfahrer Karriere, bevor er ein Studium in Verhaltenspsychologie in Angriff nahm. Momentan ist er Doktorand in klinischer Psychophysiologie. Nach seiner Ankunft in der Schweiz verbindet er sein akademisches Wissen mit seiner Erfahrung als Spitzenathlet für eine Karriere als Gesundheitscoach. Danach gründet er die dem Thema Persönlichkeitsentwicklung in Unternehmen gewidmete Webplattform Vivamea.com und später TalisLife, in der er heute als Direktor amtiert. Diese Firma hat eine mobile Anwendung für Gesundheitstraining entwickelt. Sie analysiert verhaltensbedingte, physiologische, biologische und biometrische Werte und gibt daraufhin Ratschläge und Lösungen für spezifische gesundheitliche Beschwerden mit der Unterstützung des Apothekers.
www.talislife.com
Gregoire_leclercq_90x122.jpg Grégoire Leclercq
Mitbegründer des «Observatoire de l'ubérisation» (Forschungsinstitut der Uberisierung) in Paris
Grégoire Leclercq ist ein 1983 geborener Gewerkschafter, Unternehmer und französischer Autor. Nach einem Wirtschaftsstudium (HEC und MBA) engagiert er sich zugunsten von Unternehmensgründern in Frankreich als Präsident des Verbands für Selbstständige. 2015 wird er Gründungsmitglied des Pariser Forschungsinstituts der Uberisierung, dessen Ziel es ist, das Phänomen der Digitalisierung der Wirtschaft besser zu verstehen und Vorschläge für eine bessere Integrierung zu machen. Er ist Mitverfasser des 2016 herausgegebenen, erfolgreichen Buches « Ubérisation – Un ennemi qui vous veut du bien ? ». Grégoire Leclercq tritt regelmässig in den französischen Medien auf, um die Uberisierung unserer Gesellschaft zu entschlüsseln. 
www.uberisation.org
antje-niemeyer-foto_90x122.jpg

Antje Niemeyer
Direktorin IBM Watson Health (Deutschland, Österreich, Schweiz)
Antje Niemeyer hat ein Diplom in Biomedizintechnik und arbeitet seit mehreren Jahren im medizinischen Bereich, hauptsächlich in Positionen im Marketing und in der Entwicklung neuer Märkte. Einen Grossteil ihrer Karriere verbrachte sie bei Philips Healthcare, wo sie mehrere Positionen besetzte, bis sie zur strategischen Verkaufsleiterin ernannt wurde. 2016 stiess sie zu IBM und leitet heute den Bereich Watson Health für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das Programm basiert auf kognitiven Technologien und setzt künstliche Intelligenz zur Bearbeitung von Massendaten ein. Es trägt zur Verbesserung der Tools für die klinische Entscheidungshilfe bei, die für Gesundheitsfachleute entwickelt werden.  
www.ibm.com/watson/health/

JCL_8112R_Magada_90x122.jpg Dr. Mario Magada
Generaldirektor, Ofac

Mario Magada wurde 1961 geboren und schloss an der Universität Lausanne das eidgenössische Apothekerdiplom ab. 1989 erwarb er seinen Doktortitel an der Fakultät für Pharmazeutische Wissenschaften für die Entwicklung eines Screeningtests in der Ophtalmologie für die Pharmaindustrie. Parallel dazu arbeitete er in der Apotheke und machte mehrere Praktika in der Industrie. Er stiess als Projektleiter zu Ofac, wurde 1990 Direktor der Marketingabteilung und im November 2013 zum Generaldirektor ernannt.
Gilles-Marchand_90x122.jpg (55191) Gilles Marchand 
Generaldirektor der SRG SSR (ab Okt. 2017)
Am 1. Oktober wird Gilles Marchand neuer Generaldirektor der SRG SSR, welche die 22 öffentlichen Radio- und Fernsehsender des Landes unter sich hat. Der 1962 geborene, ausgebildete Soziologe besitzt einen grossen Erfahrungsschatz in der Medienbranche. Er war nacheinander Direktor der Ringier Romandie, Direktor des Westschweizer Fernsehens (TSR) und seit 2010 Direktor der Radio Télévision Suisse (RTS). In Gesellschaften oder Einrichtungen wie TV5 Monde, Euronews, Admeira oder der Médias Francophones Publics hat er verschiedene Mandate inne. Gilles Marchand ist einer der Pioniere des digitalen Wandels, der vor einigen Jahren in der Schweizer Medienlandschaft in Gang kam.
www.srgssr.ch

MODERATOR

Stephan Klapproth Stephan Klapproth
Journalist und Moderator

Stephan Klapproth moderierte von 1993 bis 2015 die Nachrichtensendung «10vor10» im Schweizer Fernsehen. Als Moderator und Reporter ist er für mehrere Sondersendungen zuständig und unterrichtet Journalismus an den Universitäten Neuenburg und Zürich. Vor seiner Tätigkeit beim Schweizer Fernsehen arbeitete er als Journalist für verschiedene Medien, Tageszeitungen und Radiosender. Stephan Klapproth studierte Politologie, Wirtschaft und Zeitgeschichte an der Universität Genf. 

 

©Ofac -  Tous droits réservésfavicon.pngfavicon.ico